Skip to content

EASY AND DELICIOUS APPLE ROSES

DE: Heute gibt es ein neues Rezept für euch. Viele von euch wissen, dass wenn ich neue Rezepte auf meinem Blog veröffentliche, es nur schnelle, leckere und simple sind. Doch diese sind gar nicht so einfach. Dafür sehen Apfel Rosen nicht nur wunderschön aus, sind dazu unglaublich lecker! Da ich eine große Familie habe, musste ich dieses Rezept verdreifachen. Ich hatte wirklich Angst, dass die Apfelrosen nicht wegkommen werden aber nach paar Minuten, war der ganze Teller leer. Scheint doch wirklich gut geschmeckt zu haben 🙂
EN: Today there is a new recipe for you. Many of you know that when I publish new recipes on my blog, there are only quick, tasty and simple but these aren’t that simple. Apple Roses don’t just look beautiful, they are incredible delicious! Since I have a big family, I had to triple this recipe. I was really scared that the apple roses will not get away but after few minutes, the whole plate was empty. Seems like they have tasted really good 🙂
1 Blätterteig/1 puff pastry
 3 EL Marmelade/3 tablespoons jam
 2 Rote Äpfel/2 Red Apples
1 Schale Wasser/1 cup water
 Saft einer halben Zitrone/Juice of half a lemon
3 EL Zucker/3 tablespoons sugar
1 TL Zimt/1 teaspoon cinnamon
 Puderzucker zum dekorieren/icing sugar to decorate
 
 
1.       Damit die Äpfel beim backen die rote/rosane Farbe behalten, wird eine Schüssel voller Wasser vorbereitet und den Saft einer halben Zitrone hinzugefügt/
1. So the apples can have their red/pink color during baking, we need a bowl of water and add the juice of half a lemon

 

2.       Jetzt zu den Äpfeln. Die Äpfel halbieren und das Kerngehäuse raus schneiden und in feinen Streifen schneiden/
2. Now to the apples.
Cut the apples in half and cut the cores out after that cut them into  fine strips
3.       Die fertig geschnittenen Äpfeln kommen danach in das Zitronen Wasser/
3. Next put the ready-cut apples in the lemon water
4.       Danach widmen wir uns der Konfitüre. Ihr könnt jede Art davon nehmen. Ich habe mich für Marille entschieden. Da wir sie bisschen flüssiger haben wollen, fügen wir ein EL Wasser hinzu/
4. After that, we dedicate ourselves to the jam. You can take any kind. I choose apricot. Since we want it to be more liquid, we add one tablespoon water
 

5.     5. Den Blätterteig wird in drei oder vier Bahnen unterteilt, es kommt darauf an, wie groß ihr die Rosen haben wollt. Ich würd empfehlen, sie bisschen kleiner zu machen. Vier Bahnen wären Ideal. Danach könnt ihr die Konfitüre raufschmieren und die geschnittenen Äpfel rauflegen. Die Äpfel sollten sich überlappen. Falls die Äpfel nicht weich genug sind, könnt ihr sie für 2-3 Minuten in die Mikrowelle geben. Danach könnt ihr Zimt und Zucker Mischung drüber streuen und danach zu klappen. Danach vorsichtig einrollen/
5. The pastry will be divided into three four lanes, it depends on how big you want the roses. After that you can put on some jam and the sliced ​​apples on it. The apples should overlap. If the apples are not soft enough, you can put them for about 2-3 minutes in the microwave. After that you can sprinkle cinnamon and sugar over it and fold it. Then roll up carefully

6. Damit die Rosen die Form behalten, in einem gefetteten Muffin Blech reingeben und für 30-35 Min auf 180 Grad Umluft backen/
6. In order for the roses to retain the shape, put them in a greased muffin pan

i
 
 Lots of Love, Dilan

10 Comments

  1. Ich bin eigentlich nicht so der Apfelfan, muss ich gestehen. Aber das sieht ja richtig lecker aus. Ich sag meiner Schwester, dass sie das für mich nach backen soll 😛

    Liebe Grüße

  2. Die sehen ja lecker aus. Sieht aber auch nicht einfach zu machen aus. Tolles Rezept! 🙂
    Liebe Grüße

  3. diese apfelrosen hab in der weihnachtszeit schon auf total vielen blogs gesehen und fand sie da schon total hübsch!
    eine tolle idee! ich hab sie bloß selbst noch gar nciht ausprobiert, weil ich nicht so der warme-apfel-fan bin. aber es macht echt viel her, richtig süß 🙂

    liebst, laura // Blonde bunana

  4. Hier nochmal mein Kommentar, hoffentlich klappts diesmal:
    (Jetzt mal über den Googleaccount und nciiht über WordPresslogin)
    Sehen sehr lecker aus deine Apfelrosen! Habe ich auch zuletzt mal gebackenn nachdem ich eine Gif dazu entdeckt hatte.
    Je feiner ich die Apfelscheiben schnitt desto biegsamer wurden sie im Zitronenwasser. Dann ging das einrollen leichter.
    LG,
    Lisa

  5. Hey Liebes,hab grade deinen Blog entdeckt, gefällt mir sehr 🙂
    Vielleicht intressiert dich ja auch mein Blog.
    Schau doch einfach mal vorbei, hoffe es gefällt dir. ich freue mich über jeden Follower ♥

    http://www.eminevogue.blogspot.de/

    Viele liebe Grüße aus Köln
    Emine ♥

  6. Das sieht wirklich lecker aus, kann ich gut verstehen, dass die direkt weg waren.
    Das Rezept wird auf jeden Fall abgespeichert. 🙂

    Liebste Grüße,
    Vanessa von http://www.herzensglueck.com/

  7. wow die sehen ja voll süß aus 🙂
    Find ich toll dass du so viele bilder hineinstellst dun alles genau beschrieben hast.

    Lg Marina
    http://www.edgyduo.com

  8. Anonymous Anonymous

    Sehen irgendwie verbrannt und nich lecker aus.

  9. Hmm, sieht das lecker aus…muss meine Frau unbedingt nachmachen. Ich freu mich jetzt schon drauf!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Follow
%d bloggers like this: